Lesen! Und zwar zackig!

Wie gut, wenn man eine ausgebildete Buchhändlerin in den Reihen der Redaktion hat. Eine solche Leseratte ist prädestiniert dafür, euch hier einmal mit tollen Buchtipps zu versorgen. Leider hatten die Buchtipps in der Printausgabe keinen Platz, aber dafür haben wir ja hier genug! Vielleicht findet der ein oder andere hier ja seine  Lektüre für lange Sommertage am Strand!


Interessantes aus der Lebensmittelindustrie: Die Essensfälscher

In seinem neuen Buch „Die Essensfälscher“ erzählt foodwatch-Gründer Thilo Bode von seinen Erfahrungen mit der Lebensmittelbranche und zeigt, welche ausgebufften Strategien und Motive hinter einzelnen Mogelprodukten stecken. Das Buch ist im S. Fischer Verlag erschienen.

Schwarzwälder Schinken? Stammt aus Massentierhaltung und wird aus ganz Europa zum Räuchern in den Schwarzwald gekarrt. Schwimmabzeichen von Capri-Sonne? Ablenkungsmanöver einer Industrie, die Kindern überzuckerte Getränke in die Schulmappe mogelt. Die Irreführung hat System. Die Lebensmittelkonzerne stoßen an Wachstumsgrenzen: Mehr als essen, bis wir satt sind, können wir alle nicht. Und seit der Erfindung der Tiefkühlkost gab es keine echten Innovationen. So versuchen die Hersteller uns mit milliardenschweren Werbekampagnen scheinbare Neuheiten unterzujubeln – Produkte mit Zusatznutzen wie Marmelade gegen Falten oder Schokolade gegen Akne, augenscheinlich regionale Waren oder vermeintlich nachhaltige Produkte, mit denen der Kunde noch einen guten Zweck unterstützt: „Corporate Social Responsibility“ nennt es sich dann, wenn der Verbraucher beim Bierkauf gleich auch noch den Regenwald retten kann.

Fazit: Von der Redaktion als "mega" interessant befunden!