Ein Stück Barrierefreiheit in der Mensa

Rollstuhlgerechter Tablettwagen eingeführt

Der Tablettwagen wird mit einem Federmechanismus am Rollstuhl befestigt und ermöglicht einen sicheren und bequemen Transport des Mensaessens. Foto: Studentenwerk SH

Um Gästen mit Rollstuhl den Transport ihres Tabletts zu erleichtern, bietet das Studentenwerk Schleswig-Holstein in der Mensa I in Kiel und in der Mensa Flensburg ab sofort jeweils einen mobilen Tablettwagen an.

„Die Einführung des neuen Wagens ist ein guter und wichtiger Schritt in Richtung Barrierefreiheit in unseren Mensen“, erklärt Marco Eckstedt, Leiter der Mensa I in Kiel. Für Studierende, Hochschulbeschäftigte und Gäste, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, sei die Beförderung ihres Mensaessens bisher eine wackelige Angelegenheit gewesen. Das habe nun ein Ende.

Das neue Hilfsmittel, das im Eingangsbereich der Mensen zum Einsatz bereitsteht, ähnelt einem Einkaufswagen und wird mittels eines Federmechanismus am Rollstuhl befestigt. Gäste mit Handicap können darauf Essen und Getränke abstellen und bequem vor sich herschieben. Idee und Umsetzung stammen vom Studierendenwerk Hamburg, das die Tablettwagen in seiner hauseigenen Werkstatt produziert und mittlerweile bundesweit vertreibt.

Den Impuls zur Anschaffung des Wagens gaben Niels Luithardt und Lisa Holster, die Beauftragten für Inklusion des AStA der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. „Wir sind sehr glücklich, dass das Studentenwerk unsere Idee aufgegriffen und umgesetzt hat“, betonen die beiden. Wenn der Tablettwagen gut angenommen wird, soll er auch an weiteren Standorten den Studentenwerks SH eingeführt werden.

Text: Studentenwerk SH

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

17.01.2019
26.01.2019
01.02.2019
01.02.2019
05.02.2019

Besuche uns auf Facebook!