Fotospots in und um Flensburg

Hier knipst es sich besonders gut

Birken als perfekter Hintergrund, fotografiert in Wees. Foto: Marie Wollert

Streetstyle findet man im Skatepark in Flensburg. Foto: Marie Wollert

Der Industriehafen vom Ballastkai bis zur Harniskaispitze, ideal für Fotos, die einen gewissen Industrial Chic haben sollen. Foto: Marie Wollert

Fotografieren ist ein tolles Hobby: Man probiert sich aus, kann kreativ sein und nimmt seine Umgebung irgendwie ganz neu wahr. Flensburg ist wie gemacht für alle, die bei den ersten Sonnenstrahlen voller Tatendrang mit der Kamera rausstürmen, um jede kleine Besonderheit in ein Foto zu verwandeln. Irgendwie ist für jeden was dabei: die vielen Strände, einzigartige Wälder, der Hafen und die bunten Gassen in der Altstadt. Aber was, wenn ich sage, dass wir noch mehr zu bieten haben, als die typischen „Touristenmotive“? Es gibt so viele Ecken, manche versteckter als andere, die das Fotografenherz höher schlagen lassen. Um dir das zu beweisen, zeige ich dir drei meiner liebsten
Fotospots in und um Flensburg.

Industrial Chic
Der Industriehafen beginnt mit dem Ballastkai und reicht bis zur verlassenen Harniskaispitze, der ehemaligen Heimat der Luftschlossfabrik. Hier befinden sich die Lagerhallen des Flensburger Hafens und man fühlt sich wie in eine andere Zeit zurückversetzt. Mein Lieblingsspot ist die Harniskaispitze. Sie ist vom Hafen aus leicht mit Fahrrad oder Bus zu erreichen und besonders das Morgenlicht bietet sich hier zur Motivsuche an. Jede Wand, jede Stufe und jedes Tor kann als Hintergrund genutzt werden und durch die ruhige Lage kann man sich richtig austoben.

Mein Tipp: Spiele mit den Perspektiven. Besonders an so architektonisch interessanten Orten übersieht man schnell die Motive die sich oberhalb oder unterhalb des Blickfeldes befinden.

Streetstyle
Der Schlachthof bietet nicht nur tolle Möglichkeiten und Events für Jugendliche, der BMX- und Skatepark sieht obendrein auch noch super interessant aus. Die graphischen Rampen und die Vielzahl von Farben, Oberflächen und der „Selfmade-Charme“ bieten unendlich viele Motive. Wichtig ist selbstverständlich stets der Respekt gegenüber der Anlage und der Besucher. Der Park teilt sich in mehrere Bereiche auf und jeder Teil steht mit seiner Gestaltung für sich.

Mein Tipp: Schaue dir den Park auch mal bei Regenwetter an. Auf den nassen Oberflächen bilden sich interessante Reflektionen.

Zauberwald
Wälder gibt es in Flensburg und drum herum in Hülle und Fülle zu bieten. Einer meiner Lieblingsorte ist Quellental in Glücksburg. Wer aber einen etwas anderen Look erzielen möchte, findet in Wees, etwas außerhalb von Flensburg, vor einem Nadelwald eine Reihe weißer Birken. Birken sind nicht umsonst beliebte Deko-Elemente und dem Bild geben sie Struktur und Tiefe. Man erreicht diesen Fotospot von der Süderfelder Straße aus, von der Nordstraße kannst du sie schon sehen. Hier kannst du einen langen Spaziergang machen und allein oder mit deinen Liebsten die Natur genießen. Und nicht nur im Frühling und Sommer ist es schön, auch im Winter bietet sich die Gegend für wunderbare Fotos an.

Mein Tipp: Nutze die „goldene Stunde“ kurz vor dem Sonnenuntergang (im Juni ca. um 19:30 Uhr). Das Licht ist einmalig!

Ich habe dir drei meiner Lieblingsspots gezeigt und jetzt liegt es an dir. Mach dich auf, pack deine Kamera ein, schnapp dir deine Freundin oder deinen Freund und lauf mit offenen Augen durch Flensburg. Ich bin mir sicher, du findest noch ganz andere tolle Fotospots in deiner Umgebung und vielleicht siehst du Flensburg ja auch bald aus einer ganz neuen Perspektive.

Was sind deine Lieblings-Fotospots in Flensburg? Schreib’s auf unsere Facebookseite.

Marie Wollert

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

19.10.2019
19.10.2019
23.10.2019
31.10.2019
10.11.2019

Besuche uns auf Facebook!

MoinQuadrat bei Instagram