Digitaler Studieninfotag an der Hochschule Flensburg

Gut beraten ins Studium

 

Digital, aber genauso nah dran: Marc Laatzke wartet am 10. Mai beim Studieninfotag auf der Onlineplattform auf Studieninteressierte mit ihren Fragen. Foto: Laatzke

Flensburg (mm) - Online oder Präsenz? Finanzierung ohne Jobmöglichkeiten? Energiewissenschaften oder BWL? Diese und viele weitere Fragen zum Start ins Studium beantwortet die Hochschule Flensburg zum Beginn der Bewerbungsphase.    

Er kennt sie alle. All die Fragen, Sorgen und Wünsche von jungen Menschen, die sich entscheiden müssen – für ein Studium. Für ein Fach. Marc Laatzke kennt aber auch die Antworten. Der Studienberater der Hochschule Flensburg ist vor allem zum Start der Bewerbungsphase für ein Studium sehr gefragt. „Orientierung ist in Zeiten von Corona weitestgehend digital, viele Studiengänge können nicht „live“ erlebt werden. Daher ist es für Studieninteressierte umso wichtiger, möglichst umfassende Informationen zu Studienmöglichkeiten zu bekommen“, so Laatzke. Zusammen mit seinen Kollegen hat er daher ein Beratungspaket geschnürt:

Am Montag, 10. Mai, findet ab 13:30 Uhr ein digitaler Studieninfotag statt. Ab diesem Tag haben Studieninteressierte dann auch die Möglichkeit sich für Studium zu bewerben. Die Bewerbungsphase endet voraussichtlich am 31. Juli. Auf dem Weg dorthin steht die Studienberatung am 15. Juni und 14. Juli jeweils von 10 bis 17 Uhr bei einem „Langen Tag der Beratung“ digital zur Verfügung. Am 15. Juli wird eine Zusatzsprechstunde eingerichtet (14 bis 16 Uhr).

Dass der Beratungsbedarf zugenommen hat, führt Marc Laatzke auch auf die Pandemie-Situation zurück. So habe sich die Jobsituation und damit die Finanzierungsmöglichkeiten für Studierenden verändert. „Es sind aber neue Jobs hinzugekommen“, weiß Laatzke. Etwa im Kurierservice oder in Testzentren. „Daneben empfehle ich weitere Beratungsstellen, wie die Bafög-Beratung des Studentenwerks, zu nutzen.“ Der Studienalltag habe sich natürlich ebenfalls gewandelt, weniger Treffen mit den Kommilitonen, mehr kollaboratives Arbeiten am interaktiven Whiteboard. „Wer ein Studium unter veränderten Bedingungen absolviert, wächst an den sich schnell verändernden Umständen und ist bestens für die Zukunft aufgestellt“, ist Laatzke überzeugt. Er betont zugleich, dass sich die Inhalte in den Studiengängen nicht verändert haben, es somit keine fachlichen Defizite entstehen. „Ein akademischer Abschluss ist und bleibt damit eine gute Basis für eine aussichtsreiche Jobperspektive“, sagt Laatzke.

Das Programm sowie den Zugang zum Studieninfo-Tag finden Sie unter: https://hs-flensburg.de/darum/infotag-2021

Wer sich für ein Studium an der Hochschule Flensburg interessiert findet hier nützliche Informationen: hs-flensburg.de/darum

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

Keine Veranstaltungen

Besuche uns auf Facebook!

MoinQuadrat bei Instagram