Erstmals über 2.000 Erstsemester an der EUF

Gut vorbereitet ins Hybridsemester

Digitale Begrüßung der neuen Studierenden ist Corona-bedingte Notwendigkeit an der EUF. Foto: EUF

Flensburg (mm) - Zum Herbstsemester 2020/21 begrüßt die Europa-Universität Flensburg (EUF) erstmals über 2.000 Erstsemester. Die Gesamtzahl der Studierenden steigt damit erstmals in der Geschichte der Universität auf 6.216 Studierende. Die Zahlen sind allerdings noch vorläufig. „Dies ist ein Anstieg von gut vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ich freue mich sehr darüber, dass unsere Studiengänge so stark nachgefragt sind“, sagte der Präsident der EUF, Prof. Dr. Werner Reinhart.

Studienbeginn unter besonderen Voraussetzungen
Viele Lehrveranstaltungen werden in diesem Herbstsemester in virtuellen Räumen stattfinden. Es wird darüber hinaus auch Präsenzlehre geben, soweit die Infektionslage das zulässt. Dies ist insbesondere in den praxisbezogenen Anteilen eines Studiums der Fall, wie in Laboren, Werkstätten, in Fächern wie Musik, Kunst und Sport. Bei allem steht die Gesundheit aller Beteiligten an oberster Stelle.

Die Europa-Universität hatte in den vergangenen Monaten Gelegenheit, sich auf das Hybridsemester vorzubereiten und profitiert von den Erfahrungen aus dem Frühjahrssemester, so Prof. Dr. Werner Reinhart: „Noch können wir keine Nach-Corona-Zeit verkünden. Dennoch blicke ich mit Zuversicht auf dieses Herbstsemester, denn Studierende wie Lehrende haben im vergangenen Semester die Chancen und Herausforderungen des digitalen Unterrichts kennengelernt und erfolgreich bewältigt. Der gesamten Universität hat die abrupte Umstellung auf Hybridlehre eine hohe Leistung abverlangt.“  

Virtueller Einstieg ins Studium
Die traditionelle Erstsemester-Begrüßung in der Flens-Arena, die von der studentischen Gruppe „Uni-Starter“ organisiert wird, musste aufgrund der Hygieneanforderungen ausfallen. Die Begrüßung und die gesamte Einführungswoche finden stattdessen digital statt. „Ich begrüße Sie mit besonderer Empathie“, betonte Uni-Präsident Reinhart per Video, „da ich natürlich weiß, dass Sie ein ungewöhnliches Semester erwartet. Universität lebt eigentlich von Begegnung, lebt von Diskussionen, lebt von Präsenz. Universität soll für Sie auch Heimat werden. Insofern ist dieses Semester für uns alle eine Herausforderung. Aber wir haben Erfahrungen im letzten Semester gesammelt, die wir nutzen, um Ihnen Ihr Studium so gut und so unterstützend als möglich zu gestalten.“ Oberbürgermeisterin Simone Lange machte in ihrer Ansprache die Bedeutung der Studierenden für die Stadt Flensburg deutlich: „Sie machen unsere Stadt jung, geben ihr viele Impulse, vieles, was in unserer Stadt passiert, ist von Studierenden angeschoben worden. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie bunt Sie unsere Stadt machen.“

Die Uni-Starter ließen ihre neuen Mitstudierenden wissen: „Normalerweise würdet ihr in der ersten Woche die Chance bekommen, die Stadt, den Campus und neue Leute kennenzulernen. Wir hoffen, dass ihr euch trotzdem auf den Campus, die Menschen und das Leben in Flensburg freut und das Beste aus der Situation macht. “ Sie bieten ebenso wie der Allgemeine Studierendenausschuss und die Fachschaftsvertretungen ihre Unterstützung zum Studienbeginn im Netz, vornehmlich über die sozialen Medien an.

In dieser Woche finden in Online-Veranstaltungen die Facheinführungen für die Erstsemester statt. Studienanfängerinnen und -anfänger erhalten in vorbereiteten Videos kurze Einführungen, anhand derer sie sich im Studium zurechtfinden können. Im Laufe des Semesters werden in den einzelnen Studiengängen zudem auch Präsenzangebote vorbereitet, um den neuen Studierenden die Möglichkeit zu geben, den Campus, den Fachbereich und Mitstudierende – unter Beachtung der Hygieneregeln – kennenzulernen. Vorlesungsbeginn ist für alle Studierenden der EUF am 19. Oktober.
Alle Informationen zum Erstsemesterstart finden Sie hier: https://www.uni-flensburg.de/portal-studieninteressierte/das-1-semester/

Zahlen und Hintergründe
2.213 Studierende im ersten Hochschul- oder im ersten Fachsemester haben sich (Stand: 06.10.2020) zum Herbstsemester 2020 an der EUF eingeschrieben. Damit sind an der Europa-Universität Flensburg im diesjährigen Herbstsemester aktuell 6.216 Studierende eingeschrieben, im Herbstsemester 2019 waren es noch 5.959.

Etwa 78% studieren als angehende Lehrerinnen und Lehrer im Bachelor Bildungswissenschaften und in den Master of Education-Studiengängen. Ungefähr 13% studieren die Studiengänge des „Internationalen Institutes für Management und ökonomische Bildung“ (153 Studierende im Bachelorprogramm „International Management“, 73 Studierende im Masterprogramm "International Management Studies). Ca. 9% der Studierenden haben sich in die weiteren Studiengänge der Hochschule immatrikuliert.

Rund 73% der Studierenden an der EUF sind weiblich, 5,6% aller Studierenden stammen aus dem Ausland.




Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

Keine Veranstaltungen

Besuche uns auf Facebook!

MoinQuadrat bei Instagram

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------