Hygge

Die dänische Gemütlichkeit

Man sagt, dass die glücklichsten Menschen der Welt in Dänemark leben. Aber warum ist das so? Die Antwort darauf ist „Hygge“, das Geheimrezept der Dänen fürs Glücklichsein. Was genau das ist und wie man sein Leben “hyggeliger“ machen kann, erzähle ich dir hier.
Hygge bedeutet übersetzt so viel wie „Gemütlichkeit“ oder „Wohlbefinden“ und ist Kernbestandteil der dänischen Tradition. Hygge bedeutet, eine gemütliche und herzliche Atmosphäre um sich herum zu schaffen und das Gute des Lebens zu genießen. Es kommt darauf an, die kleinen Dinge im Leben zu schätzen und zu genießen. Deshalb ist Hygge fast immer im dänischen Design zu finden, egal ob Hotel oder Ferienwohnung, Café oder Restaurant.
Ursprünglich kommt das Wort “Hygge“ aber aus der norwegischen Sprache. Erst im frühen 18. Jahrhundert tauchte es erstmals auch im Dänischen auf. Hygge kann gesehen, geschmeckt, gerochen, angefasst und vor allem gefühlt werden. Hierbei ist es wichtig, den Moment zu genießen, im hier und jetzt zu leben und das Beste aus jedem Augenblick zu machen. Hygge ist unabhängig von den Jahreszeiten, jedoch ist die Hochsaison dafür der Winter. Es ist eine Atmosphäre, die man um sich herum aufbaut. Hier habe ich 10 Tipps für dich zusammengestellt, wie du mehr Hygge in dein Leben bringen kannst.

Hyggekrog
Hyggekrog bedeutet übersetzt “gemütliche Ecke“ und ist ein Plätzchen in deinem Zuhause, wo du dich besonders wohlfühlst. Suche dir eine Ecke, in der du dich oft und gerne aufhältst und mache sie zu deinem persönlichen Hyggekrog, indem du sie liebevoll mit Kissen und Decken dekorierst.

Kerzen und Lichter
Warmes Licht ist Voraussetzung für eine gemütliche Stimmung. Ein Tipp dafür ist, anstatt einer großen Lampe mehrere kleinere Lampen und Lichterketten in dein Zimmer zu hängen. Auch Kerzen spenden besonders gemütliches Licht. Die Dänen verbrauchen im Schnitt ca. 6-8 Kilo Kerzen im Jahr und das allein pro Person. Dagegen vebrauchen die Deutschen gerade mal halb so viel. In Dänemark schwört man auf Kerzen ohne Duft, da man dort der Meinung ist, künstlicher Duft würde die Atmosphäre zerstören. Du solltest daher lieber auf natürliche Produkte setzen.

Gemütliche Klamotten
Eine gemütliche Atmosphäre ist geschaffen, aber ohne bequeme Klamotten wird es schwierig sich wirklich wohlzufühlen. Also raus aus den unbequemen Jeans und dem kratzigen Sweatshirt und rein in den Kuschelpulli und die Jogginghose oder Leggings. Jetzt fehlen nur noch ein paar Kuschelsocken und dein „Hygge-Look“ ist perfekt. Hygge soll nicht gut aussehen, sondern sich gut anfühlen!

Ein warmes Getränk
Egal ob Kaffee, Tee oder Glühwein. Ein heißes Getränk in den Händen zu halten entspannt sofort und lässt die Zeit kurz langsamer werden. Nimm dir hierbei Zeit und gib dem Getränk  die Aufmerksamkeit die es verdient,  dekoriere beispielsweise deine heiße Schoki mit Sahne und Marshmallows.

Ein gutes Buch
Ein gutes Buch an einem verregneten Nachmittag – besser kann man sich den perfekten hyggeligen Tag nicht vorstellen. Bücher helfen besonders gut, sich zu entspannen und mal den Alltag hinter sich zu lassen. Falls ihr noch ein bisschen mehr über Hygge erfahren wollt kann ich euch Meik Wikings „Book of Hygge“ empfehlen.

Spaziergänge
Spaziergänge sind zu jeder Jahreszeit schön, ob alleine oder mit ein paar Leuten. Im Sommer im Wald abkühlen und im Winter übers verschneite Feld, man fühlt sich sofort besser an der frischen Luft.Selbst Spaziergänge im Regen haben ihren Reiz.

Fahrrad fahren
Fahrrad fahren ist der schnellste und einfachste Weg um von A nach B zu kommen. Außerdem tut man damit gleichzeitig auch der Umwelt etwas Gutes. Dänemark ist bekannt dafür, dass dort viel und gerne mit dem Fahrrad gefahren wird. Eine Studie der UEA Norwich Medical School und des Zentrums für Gesundheitsökonomie von der University of New York ergab, dass Menschen, die mit Fahrrad zur Arbeit fahren, im Schnitt glücklicher sind als die, die mit Auto oder Bus fahren.

Backen
Süßigkeiten und Kuchen sind besonders hyggelig. Am besten ist es, wenn du dir deine Sachen selber backst, denn dann genießt man das Essen noch mehr, als wenn es bloß gekauft ist. Umso länger der Prozess des Backens dauert, desto hyggeliger wird es. Das Endergebnis muss in keinem Fall perfekt werden, was zählt ist der Spaß an der Sache. Das ist auch ein guter Vorwand mal wieder ein paar Freunde einzuladen um gemeinsam zu kochen.

Unternehmungen mit Familie & Freunden
Hygge kann man nicht an materiellen Dingen festmachen. Hygge ist ein Gefühl von Geborgenheit. Besonders wohl fühlen sich die meisten Menschen in der Gegenwart von Familie und Freunden. Plane doch mal wieder einen schönen Abend mit deinen Freunden, an dem ihr zusammen kocht und danach einen schönen Film guckt oder ein paar Gesellschaftsspiele spielt. Oder mach einen Spaziergang mit deiner Familie. Zeit mit der Familie oder Freunden zu verbringen, ist unbezahlbar und für das perfekte Hygge-Gefühl nicht wegzudenken.

Geh offline
Der  letzte und beinahe wichtigste Tipp: Geh offline! Wie soll eine gemütliche Stimmung aufkommen, wenn du alle zwei Sekunden dein Handy für neue Nachrichten checkst? Nimm dir die Zeit, nicht immer und überall sofort für jeden erreichbar zu sein.

Franziska Kicktuh

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

23.10.2019
31.10.2019
10.11.2019
17.11.2019
28.11.2019

Besuche uns auf Facebook!

MoinQuadrat bei Instagram