Motiviert trotz Nummer 3

Online-Semester

Foto: unsplash

Obwohl man im HomeOffice ja doch seine Vorteile hat, belastet die fehlende Grenze zwischen Arbeits- und Privatleben unsere Motivation und Produktivität. Wie du dennoch die Vorteile ausschöpfen, von ihnen profitieren und motiviert auch durch das dritte Online Semester gehen kannst, erfährst du hier!

1. Nicht aufregen! Auch wenn viele Kommilitonen und Freunde sich immer noch über die aktuelle Lage aufregen und nur darüber reden, wie schwer und blöd alles ist – vermeide solche negativen Gespräche und versuche sie in die positive Richtung zu lenken. Alles hat auch seine Vorteile und wenn man die Situation nicht ändern kann, dann den eigenen Umgang damit #staypositive!

2. Strukturiere deinen Alltag! Gerade durch die fehlende Trennung zwischen dem privaten und dem Arbeitsleben brauchst du eine feste Struktur in deinen Terminen. Versuch zur selben Zeit morgens aufzustehen – und nicht erst 10 Minuten vor der Vorlesung. Such dir feste Zeiten zum Lernen – und feste Zeiten für Freizeit. Halte dich an deine Planungen!

3. Schieb nichts auf! Bleib bei realistischen To-Do-Listen, die dich auch motivieren, erledigte Dinge abzuhaken. Teile deine Listen in „was muss ich heute tun?“ und „as kann ich heute außerdem noch tun?“

4. Pausen! Plane Pausen ein – Studien belegen, dass kurze Pausen effektiver sind als lange. Also lieber für 15 Minuten um den Campus spazieren als eine Folge Netflix. Wichtig ist, dass du für die Pausen deinen Laptop zuklappst!

5. Do what you <3! Nehme dir Zeit für Dinge, die du tun willst – sei es auch nur für 10 Minuten, die hast du immer!
6. Schaffe eine Arbeitsatmosphäre! – schon oft gehört und trotzdem verfolgt man die 8 Uhr Vorlesung aus dem Bett. Oft sind es auch nur Sachen, die einen am Schreibtisch ablenken – richte deine Lern- und Arbeitsecke so ein, dass du recht wenig zum Aufschieben um dich herumhast.

7. Put your pants on!  Kleide dich so, wie du auch zur Uni oder Arbeit gehen würdest. Es muss nicht sofort die unbequeme Jeans sein, aber raus aus den Schlaf- und Kuschelsachen, die rufen doch nur nach dem Bett! Mach dich soweit fertig, dass du dich wach und motiviert fühlst.

8. Nicht überarbeiten! Sei deinen Grenzen bewusst und zwinge dich nicht, dich weiter vor dem PC zu quälen, wenn du heute schon viel gemacht hast. Manchmal ist eine kurze Lernsession produktiver als 5 Stunden durch. Immer mit der Ruhe – weniger ist manchmal mehr!

9. Sing! Tanz! Hör dir deine alten Lieblingslieder an! Nimm deinen Freund und tanzt! Musik! Musik! Musik! A song can change a day!

10. You are never alone! Auch wenn es sich manchmal so anfühlt. Es geht uns allen so. Schnapp dir deine Freunde und vereinbart regelmäßige Onlinetreffen – gemeinsames Frühstück oder Kaffeetrinken. Abends könnt ihr auch zusammen online spielen – z.B. Schach oder GarticPhone wenn ihr mehr seid – und ihr findet bestimmt noch mehr!

 

Alina Winschu

 

Keine Veranstaltungen

Besuche uns auf Facebook!

MoinQuadrat bei Instagram