Nach Weihnachtspause: Weiche wieder im Training

Finn Wirlmann wieder an Bord

Nach langer Verletzung zurück: Finn Wirlmann. Foto: SC Weiche Flensburg 08

Flensburg (mm) - Auf den Tag genau einen Monat nach dem letzten Liga-Spiel gegen den 1. FC Phönix Lübeck (2:2) sind die Fußballer des SC Weiche Flensburg 08 wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Zum Auftakt am frühen Montagabend auf dem Kunstrasen im Flensburger Stadion in Mürwik konnte Cheftrainer Thomas Seeliger nahezu den gesamten Regionalliga-Kader sowie vier aufrückende Nachwuchstalente begrüßen. So waren auch Paul Eberhardt, Nathanel Elsler und Melf Siemund (alle aus unsere A-Junioren-Mannschaft) sowie John-Frederik Dethlefs (aus der U 23) mit dabei. Sport-Geschäftsführer Christian Jürgensen: „Wir nehmen schon jetzt die Spieler mit ‚hoch‘, weil es Talente sind, die es schaffen können und hier noch mehr lernen, aber auch, um auf alle Eventualitäten im weiteren Saisonverlauf vorbereitet zu sein.“ Damit sprach der Ex-Kapitän indirekt die unsichere Corona-Lage an. „Man hat am vergangenen Wochenende beim FC Bayern München gesehen, dass man schnell in die Situation geraten kann, einen viel breiteren Kader zu benötigen.“

Erfreulicherweise wieder an Bord sind der zuvor langzeitverletzte Finn Wirlmann und der im Dezember ebenfalls angeschlagene Malte Petersen. „Gerade mit Finn haben wir nochmal einen Spieler, der nach seiner langen Verletzungspause beinahe wie ein Winterneuzugang gelten kann“, freute sich Christian Jürgensen. Der 25-jährige defensive Mittelfeldspieler musste nach den drei Landespokalspielen vom Juni 2021 passen und absolvierte so in der aktuellen Saison noch keine einzige Partie. Neben insgesamt 22 Feldspielern wirkten mit Florian Kirschke, Raphael Straub und Casper Mols alle drei Torhüter des Regionalligakaders mit. Außerdem lief Brian Jungjohann zu seinem Einstieg einige Runden. Bekanntlich nicht mehr dabei ist hingegen Abwehrspieler Johannes Siregar, der Weiche zum Jahreswechsel verlassen hat.

Die unsichere Corona-Situation erschwert die Planung der Vorbereitung, die für die Spieler mit insgesamt drei Lauf- und zwei Online-Fitness-Einheiten eigentlich bereits vor dem ersten Mannschaftstraining begonnen hatte. Bis zum ersten Nachholspiel am Samstag, 29. Januar, ab 14 Uhr beim Heider SV soll der SC Weiche 08 auch noch Testspiele bestreiten. So ist geplant, dass Weiche am Dienstag, 18. Januar, ab 19 Uhr beim Oberligisten Inter Türkspor Kiel (Kunstrasen auf dem Hans-Mohr-Sportplatz am Erich-Kästner-Weg in Kiel-Gaarden) und am Samstag, 22.01., ab 12 Uhr beim Oberligisten PSV Neumünster (Kunstrasen im Städtischen Stadion an der Geerdtsstraße im Westen von Neumünster) gastieren wird. Das erste Liga-Heimspiel ist dann für den Samstag, 5. Februar, ab 13.30 Uhr gegen den FC Teutonia 05 Ottensen vorgesehen.

Vor Beginn der insgesamt rund 100 Minuten langen Übungseinheit auf dem Nebenplatz des Flensburger Stadions ergriffen Trainer Thomas Seeliger und danach der Geschäftsführer Sport, Christian Jürgensen, kurz das Wort. Nach einer Erwärmung standen Pass- und Laufübungen sowie schließlich ein längeres Trainingsspiel über zwei Halbzeiten auf dem Großfeld auf dem Programm. Nach einem Konter traf dabei als Erster Kevin Njie ins Schwarze – seltene Glücksgefühle für den 25-Jährigen, der in mittlerweile 77 Pflichtspielen für unsere Mannschaft noch ohne Treffer ist.

Bis zum ersten Pflichtspiel in Heide, das den Auftakt der insgesamt noch vier ausstehenden Hauptrundenspiele bildet, sind nur knapp zweieinhalb Wochen Zeit. So wird die Mannschaft nun beinahe täglich gemeinsam auf dem Platz arbeiten, um bestens vorbereitet in die Restserie starten zu können. Allerdings bleibt der unberechenbare Schatten der Corona-Pandemie. So weiß auch Christian Jürgensen, dass mitunter schon morgen alles ganz anders als heute geplant sein kann.

Kinotipp der Woche

Keine Veranstaltungen

Besuche uns auf Facebook!

MoinQuadrat bei Instagram