Winterzeit - Kekszeit

Unsere Lieblingsrezepte für die kalte Jahreszeit

Ein selbstgemachter Keks kann manchmal mehr sein, als nur eine Süßigkeit zum Tee. Er kann ein Zuhausegefühl oder eine Kindheitserinnerung in dir wecken und wir möchten dir helfen, dir dieses Gefühl in deine WG oder deine Studentenwohnung zu holen.

In den Wintermonaten, besonders nach den Feiertagen, ist es Zeit, es sich gemütlich zu machen. Allein, mit dem Partner oder gemeinsam mit den Mitbewohnern gibt es nichts schöneres, als eine Schüssel selbstgemachte Kekse, die einen direkt in die Kindheit zurückversetzen.

Im Klausurenstress oder Hausarbeiten-Marathon bleiben die kleinen Dinge des Alltags oft liegen und zum Backen fehlt die Zeit. Außerdem hat man die meisten Zutaten sowieso nicht im Haus und will nicht nochmal raus...an dieser Stelle wollen wir Abhilfe schaffen.

Wir haben in unserem Umfeld gefragt, welche Kekse unsere Freunde und Kommilitonen an ihre Kindheit erinnern. Inspiriert von diesen Geschichten haben wir drei super leichte und schnelle Rezepte für dich ausgesucht. Und das ohne aufwendige Zubereitung oder teure exotische Zutaten. Und das Wichtigste: Sie sind einfach lecker!

Haselnusskekse
(ca. 2 Bleche)

2 Eiweiße
180 g gemahlene Haselnüsse
100 g Puderzucker
Ganze Haselnüsse zum Dekorieren

Zuerst schlägst du die Eiweiße steif. Nun kommt der Puderzucker hinzu (nach und nach) und du rührst so lang, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Dann rührst du die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unter und kannst mit Hilfe von zwei Teelöffeln kleine Kekse auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech formen. Nun drückst du je eine ganze Haselnuss auf die Spitze des Kekses und schiebst das Blech in den Ofen.

Backzeit: 20 min. bei 160°C Umluft

Tipp: Lass die Kekse erst vollständig auskühlen, bevor du sie vom Backpapier löst oder nutze Backoblaten, wenn du welche im Haus hast.

Zimtbällchen
(ca. 3 Bleche)

200 g Margarine
300 g Mehl
180 g brauner Zucker
2 Eier
Zimt & Zucker zum Wälzen

Du knetest alle Zutaten (außer dem Zimt & Zucker zum Wälzen) zu einem Teig. Dafür eignet sich das Handrührgerät mit den Knethaken am besten. Nun stellst du den Teig für 30 Minuten kalt. Schließlich formst du den Teig zu kleinen Kugeln, wälzt diese in Zimt und Zucker und legst sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Und schon geht es in den Ofen.

Backzeit: 8-10 min. bei 200°C Umluft

Tipp: Wälze sie reichlich in Zimt und Zucker, die ganze Wohnung wird wunderbar nach Zimt riechen.

Gesunde Haferkekse
(ca. 1 ½  Bleche)

3 reife Bananen
170g Haferflocken
Früchte oder Trockenfrüchte nach Wahl z.B. Datteln und Äpfel
Zimt/Vanille

Püriere zunächst die Bananen zu einem Mus oder zerdrücke sie mit einer Gabel. Gib nun die Haferflocken hinzu und verrühre beides gut. Nun kannst du kreativ sein. Wir haben Datteln, kleine Apfelstücke und reichlich Zimt hinzugegeben. Du kannst aber auch mit Schokoladenstückchen, Vanilleextrakt oder vielen anderen Dingen arbeiten. Schaue einfach mal, was du noch im Haus hast und experimentiere ruhig rum. Schließlich formst du mit einem Löffel kleine Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und ab damit in den Ofen.

Backzeit: 15 min. bei 180°C

Tipp: Je süßer du es magst, desto mehr musst du an süßen Zutaten hinzugeben, denn die Banane und die Haferflocken allein haben einen sehr neutralen Geschmack.

Ist die Küche erstmal wieder sauber, kann man mit einem Vorrat von diesen Keksen die Wintermonate erstmal gut überstehen. Wir sind aber auch gespannt, was deine liebsten Keksrezepte sind, die dich an deine Kindheit oder dein Zuhause erinnern. Schreib uns dafür bei facebook.

 

Marie Wollert

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann geben Sie uns gerne ein "Daumenhoch" oder folgen Sie uns auf Facebook, um keinen Beitrag aus Ihrer Region zu verpassen.

Keine Veranstaltungen

Besuche uns auf Facebook!

MoinQuadrat bei Instagram

#------------------------------------------------------------------------------------------ # Plugilo #------------------------------------------------------------------------------------------